top of page

Die Macht der Kernbotschaft: So vermitteln Sie Ihre Message erfolgreich

Claudia Bracher Wolfensberger, Partnerin


Unternehmenskommunikation lebt von Inhalten. Der Markenkern und die Positionierung eines Unternehmens, das Warum und die Art und Weise der Kommunikation sind zentrale Erfolgsfaktoren. Es geht darum, prägende Erlebnisse und Emotionen zu schaffen, die direkt mit einem Unternehmen, einer Marke, ihren Produkten, Dienstleistungen oder Stellungnahmen verbunden werden.



Ob Vortrag, Interview, Werbeaktion oder PR-Aufgabe: Formulieren Sie in einem ersten Schritt Ihre Kernbotschaft. Immer. Ohne Kompass werden Sie sich früher oder später verirren. Die Frage ist: Was ist die EINE Botschaft, die meine Adressaten unbedingt verstehen sollen? Sie hätten aber noch viel mehr zu berichten? Schön. Später. Nicht jetzt. EINE Kernaussage, keine Auswahl.


Dieser Fokus ist vielleicht nicht leicht zu finden. Aber die Mühe lohnt sich. Eine prägnante Botschaft bleibt im Gedächtnis, erleichtert das Storytelling und damit letztlich Ihre Arbeit. Ist die Kernbotschaft klar, müssen Sie sich nur noch fragen: Unterstützt diese oder jene Aussage, Grafik oder Statistik meine Botschaft oder lasse ich sie besser weg? Das gilt sinngemäss auch für die Beurteilung der konkreten Ansprache Ihrer Ziel- oder Dialoggruppen. Ist das für meine Ansprechpartner verständlich und überzeugend oder eben nicht?


Gute Kernbotschaften sind konkret, kurz und prägnant. Leicht verständlich, glaubwürdig und auf den Punkt gebracht. Eine Kernbotschaft kann für ein einzelnes Interview, einen Vortrag oder für ein ganzes Unternehmen definiert werden. Insbesondere im letzteren Fall kann die Kernbotschaft auch sehr abstrakt formuliert und nicht für die direkte öffentliche Kommunikation bestimmt sein. Sorgfältig formulierte Claims, die Klassiker unter den Kernbotschaften, werden dagegen direkt und offensiv eingesetzt. Beides ist also möglich.


Wichtig ist nur, dass Ihre Kernbotschaft als Richtschnur für die gerade jetzt anstehende Kommunikationsaufgabe konkret nutzbar ist.


Um Kernbotschaften zu formulieren, müssen zwei grundlegende Fragen geklärt werden:

  • Der Inhalt: Was macht unser Projekt einzigartig und unverwechselbar bzw. was wollen wir genau sagen und warum?

  • Die Tonalität: Sie wird je nach Zielgruppe und Botschaft variieren, aber immer nur innerhalb bewusst eingehaltener Grenzen.

Die Kunst besteht darin, den Kern einer Botschaft beizubehalten, sie aber in unterschiedlichen Kontexten oder gegenüber unterschiedlichen Stakeholdern anzupassen. Die erfolgreiche Lösung einer Kommunikationsaufgabe ist immer individuell; ein einmaliger Auftritt oder eine strategische Beratung mit interdisziplinärer Perspektive. Das Team von int/ext steht Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Comments


bottom of page