• int/ext Communications

Warum wir bei int/ext Communications seit 15 Jahren zertifizierte Qualität leben

Dr. Marcel Trachsel, Gründer und Partner


Das Gütesiegel der Zertifizierung gemäss Consultancy Management Standard (CMS) gibt sowohl den Mitarbeitenden als auch den Kunden die Gewissheit, es mit einem Beratungsunternehmen der Kommunikationsbranche zu tun zu haben, das Qualität und Professionalität nachgewiesenermassen grossschreibt.



Kürzlich erschien in der NZZ am Sonntag ein Bericht über die ISO-Norm 37 000 mit dem Titel ‘Governance of Organizations’, die sich derzeit in Vorbereitung befindet. Die Norm soll bald weltweit einheitliche Prinzipien vorgeben, welche die soziale und ökologische Verantwortung von Führungspersonen klar festhalten. Ein wichtiger Schritt, denn das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Wirtschaft und die Führungsetage schwindet, wie beispielsweise das äusserst knappe Abstimmungsresultat bei der Konzernverantwortungsinitiative kürzlich gezeigt hat.

Auch die Kommunikationsbranche verfügt über ein international anerkanntes Qualitätszeichen für das Managementsystem von Kommunikationsberatungsunternehmen: den Consultancy Management Standard (CMS). Die CMS-Zertifizierung bescheinigt der geprüften Firma die Einhaltung höchster fachlicher, wirtschaftlicher und ethischer Grundlagen. Der Standard wurde Mitte der neunziger Jahre in Grossbritannien entwickelt und stellt heute in vielen Ländern die Professionalität in der Kommunikationsindustrie sicher. Träger des Gütesiegels ist der weltweite Dachverband der Kommunikationsberatungsunternehmen ICCO. Dieser ist verantwortlich für die Pflege und Weiterentwicklung des Standards, mittlerweile existiert die dritte Version CMS III.


Warum sollten wir uns das antun?

Als wir bei int/ext Communications 2006 vor der Frage standen, ob wir uns der Herausforderung stellen und die Prüfung für die Zertifizierung unseres Managementsystems durch einen externen Auditor ins Auge fassen wollen, waren die Gefühle gemischt. Sollten wir uns als kleine Agentur mit neun Mitarbeitenden wirklich die Mühe machen, unsere gesamten Geschäftsprozesse schriftlich niederzulegen und diese periodisch durch einen externen Auditor kontrollieren zu lassen?


Unsere Erfahrung aus 15 Jahren und sieben Audits

15 Jahre und sieben Audits später stellt sich diese Frage nicht mehr, zu positiv sind unsere Erfahrungen. Der Umgang mit dem CMS hat bei uns einen wichtigen Lernprozess ausgelöst, der uns zu besseren Beratenden und Dienstleistenden für unsere Kunden macht. Der Standard verpflichtet uns, unser Managementsystem sowie unser Leistungsspektrum intensiv zu hinterfragen und unsere Prozesse einer kontinuierlichen Verbesserung zu unterziehen. Das Audit durch eine externe Fachperson ist nur noch das Tüpfelchen auf dem i. int/ext Communications hat alle Audits mit einem hervorragenden Ergebnis bestanden. Die CMS-Zertifizierung gibt sowohl den Mitarbeitenden als auch unseren Kundinnen und Kunden viel Sicherheit in der Zusammenarbeit mit uns.


Die Zertifizierung von Beratungsunternehmen wird immer wichtiger

Bis im letzten Jahr war eine CMS-Zertifizierung verpflichtend, um als Mitglied des Branchenverbands BPRA (Bund der Schweizer PR-Agenturen) Aufnahme zu finden. Wir setzen uns dafür ein, dass die CMS-Zertifizierung auch nach der Fusion des BPRA mit den Leading Swiss Agencies (LSA) Bestand haben und als Schweizer Branchenstandard weitergeführt wird. Denn dies ist heute wichtiger denn je und wird es auch in Zukunft bleiben.